Zur Erinnerung: Mit Hilfe eines Buffer Overflow gelang es, die Firmware von Broadcom-WLAN-Chips zu exploiten, die in zahlreichen aktuellen Smartphones verbaut sind. Der WLAN-Chip ist dabei faktisch ein Mini-Computer mit eigenem Betriebssystem, unabhängig vom eigentlichen Smartphone-Betriebssystem. Damit ermöglichte der Exploit es zunächst „nur“, Code auf dem WLAN-Chip selber auszuführen.

Link zur Quelle

hatr