Die Deutschen folgen der Datenspur. Sie hangeln sich in der Netzwerk-Hierarchie immer weiter hoch. Sie stöhnen: Für jeden Server, den sie überwachen wollen, brauchen sie eine richterliche Genehmigung. Das kann zwei, drei Monate dauern, bis dahin fließen die Daten längst über andere Wege – und die Spur ist tot. Die Kriminellen mieten Server vor allem im Ausland, dort ist die Ermittlung noch mühsamer. Die Amerikaner lachen nur, wenn sie Post von einem deutschen Richter erhalten! Es ist wie ein Kampf gegen eine elektronische Hydra.

Link zur Quelle

hatr