Auf der Tagesordnung der Sitzung am 19. und 20. Juli in Haus A, Raum 012, steht auch der Fall des tunesischen Staatsangehörigen Anis Amri, der im Ausländerzentralregister unter dem Aktenzeichen 151008067435 geführt wird. Er ist ein Gefährder. Seit Monaten schon beschäftigt sein Fall das GTAZ, er benutzt neun Alias-Personalien, immer wieder geht es darum, ob er in Deutschland einen Anschlag plant. Sein Asylantrag wurde bereits im Juni nach kurzer Prüfung abgelehnt, bei seiner ersten Anhörung hat er gelogen und sich als Ägypter ausgegeben. Zu einer zweiten Anhörung, bei der eine Sprach- und Textanalyse erfolgen soll, erschien er erst gar nicht.

Link zur Quelle

hatr